Navigation

Entscheidungsfinder zu Überbrückungshilfen II, III, Neustarthilfe, November- und Dezemberhilfe 

  • Finden Sie das passende Antragsverfahren

    Der Entscheidungsfinder richtete sich an Soloselbständige, Vereine oder kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Anfang 2021 herausfinden wollten, welches Programm (Überbrückungshilfe II, III, Neustarthilfe, Novemberhilfe oder Dezemberhilfe) sie beantragen konnten. Hier können Sie die Programmlogik und wichtige Kriterien der Hilfen nachvollziehen.

    Achtung: Der Entscheidungsfinder spiegelt den Stand der Hilfen vor der Erweiterung der Überbrückungshilfe III Mitte April 2021 wider.

    • Sind Sie als Selbständige/r, bzw. ist Ihr Unternehmen oder Verein von den Schließungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ab 2. November 2020 betroffen?

      • November- und Dezemberhilfe

        Da Sie von den Schließungen ab 2. November 2020 betroffen sind, konnten Sie November- und Dezemberhilfe beantragen.

        Alle Informationen zu den entsprechenden Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung finden Sie hier:
        November- und Dezemberhilfe

        • Sind Sie Soloselbständige/r mit Fixkosten oder ein Unternehmen?

          oder

          Sind Sie Soloselbständige/r ohne oder mit geringen Fixkosten?

          • Verzeichnen oder erwarten Sie einen Umsatzrückgang von mindestens 30% zwischen Januar 2021 und Juni 2021?

            • Überbrückungshilfe III

              Sie haben Fixkosten und verzeichnen oder erwarten einen Umsatzrückgang von mindestens 30%. Sie können eine Erstattung der Fixkosten im Rahmen der Überbrückungshilfe III beantragen.

              Alle Informationen zu den entsprechenden Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung erhalten Sie hier:
              Überbrückungshilfe III

              • Ist Ihr Umsatz im Zeitraum April bis August 2020 in zwei zusammenhängenden Monaten um mindestens 50%  gegenüber den jeweiligen Vorjahresmonaten zurückgegangen?

                oder

                Ist Ihr Umsatz in den Monaten April bis August 2020 um durchschnittlich mindestens 30% gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen?

                und in beiden Fällen

                Verzeichnen Sie zusätzlich einen Umsatzrückgang von durchschnittlich mindestens 30% in den Monaten September bis Oktober?

                • Überbrückungshilfe II und III & November- und Dezemberhilfe

                  Aufgrund Ihres Umsatzrückganges im Jahr 2020 konnten Sie bis 31. März 2021 Überbrückungshilfe II beantragen. Wenn Sie die Überbrückungshilfe II beantragt hatten, können Sie nur noch bis 31. Mai 2021 Änderungsanträge stellen.
                  Aufgrund Ihres Umsatzrückgangs in 2021 und der erwarteten Rückgänge in 2021 können Sie Überbrückungshilfe III beantragen.
                  Da Sie von den Schließungen ab dem 2. November 2020 betroffen sind, konnten Sie zudem Antrag auf November-/Dezemberhilfe stellen.
                  Alle Informationen zu den Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung erhalten Sie hier:
                  Überbrückungshilfe II
                  Überbrückungshilfe III
                  November- und Dezemberhilfe

                  Weitere Informationen finden Sie auf bmwi.de/coronahilfe.
                • Überbrückungshilfe III & November- und Dezemberhilfe

                  Aufgrund Ihres Umsatzrückgangs in den Jahren 2020 und 2021 können Sie Überbrückungshilfe III beantragen.

                  Da Sie von den Schließungen ab dem 2. November 2020 betroffen sind, konnten Sie zudem Antrag auf November-/Dezemberhilfe stellen.

                  Alle Informationen zu den Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung erhalten Sie hier:
                  Überbrückungshilfe III
                  November- und Dezemberhilfe

                  Weitere Informationen finden Sie auf bmwi.de/coronahilfe.
            • Ist Ihr Umsatz im Zeitraum April bis August 2020 in zwei zusammenhängenden Monaten um mindestens 50% gegenüber den jeweiligen Vorjahresmonaten zurückgegangen?

              oder

              Ist Ihr Umsatz in den Monaten April bis August 2020 um durchschnittlich mindestens 30 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen?

              und in beiden Fällen

              Verzeichnen Sie zusätzlich einen Umsatzrückgang von durchschnittlich mindestens 30% in den Monaten September bis Oktober?

              • Überbrückungshilfe II & November- und Dezemberhilfe

                Aufgrund Ihres Umsatzrückganges im Jahr 2020 konnten Sie bis 31. März 2021 Überbrückungshilfe II beantragen. Wenn Sie die Überbrückungshilfe II beantragt hatten, können Sie nur noch bis 31. Mai 2021 Änderungsanträge stellen.

                Da Sie von den Schließungen ab dem 2. November 2020 betroffen sind, konnten Sie zudem einen Antrag auf November-/Dezemberhilfe stellen.

                Alle Informationen zu den entsprechenden Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung erhalten Sie hier:
                Überbrückungshilfe II
                November- und Dezemberhilfe

                Weitere Informationen finden Sie auf bmwi.de/coronahilfe.
              • November- und Dezemberhilfe

                Sie konnten nur einen Antrag auf November-/Dezemberhilfe stellen.

                Alle Informationen zu den entsprechenden Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung erhalten Sie hier:
                November- und Dezemberhilfe

                Weitere Informationen finden Sie auf bmwi.de/coronahilfe.
          • Neustarthilfe & November- und Dezemberhilfe

            Als Soloselbstständige/r ohne oder mit geringen Fixkosten können Sie die Neustarthilfe als Vorschuss für den Förderzeitraum Januar bis Juni 2021 beantragen.

            Da Sie von den Schließungen ab 2. November 2020 betroffen sind, konnten Sie zudem November- und Dezemberhilfe beantragen.

            Alle Informationen zu den entsprechenden Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung finden Sie hier:
            Neustarthilfe
            November- und Dezemberhilfe

            Weitere Informationen finden Sie auf bmwi.de/coronahilfe.
      • Sind Sie Soloselbständige/r mit Fixkosten oder ein Unternehmen?

        oder

        Sind Sie Soloselbständige/r ohne oder mit geringen Fixkosten?

        • Verzeichnen oder erwarten Sie einen Umsatzrückgang von mindestens 30% zwischen November 2020 und Juni 2021?

          Hinweis:

          Unternehmen, die zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 30. April 2020 gegründet worden sind, können als Vergleichsumsatz wahlweise den durchschnittlichen monatlichen Umsatz des Jahres 2019, den durchschnittlichen Monatsumsatz der beiden Vorkrisenmonate Januar und Februar 2020 oder den durchschnittlichen Monatsumsatz in den Monaten Juni bis September 2020 heranziehen.

          Alternativ: der Durchschnittswert des geschätzten Jahresumsatzes 2020, der bei der erstmaligen steuerlichen Erfassung beim zuständigen Finanzamt im „Fragebogen zur steuerlichen Erfassung“ angegeben wurde.

          • Überbrückungshilfe III

            Sie haben Fixkosten und verzeichnen oder erwarten einen Umsatzrückgang von mindestens 30%. Sie können eine Erstattung der Fixkosten im Rahmen der Überbrückungshilfe III beantragen.

            Alle Informationen zu den entsprechenden Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung finden Sie auf:
            Überbrückungshilfe III

            • Ist Ihr Umsatz im Zeitraum April bis August 2020 in zwei zusammenhängenden Monaten um mindestens 50% gegenüber den jeweiligen Vorjahresmonaten zurückgegangen?

              oder

              Ist Ihr Umsatz in den Monaten April bis August 2020 um durchschnittlich mindestens 30% gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen?

              und in beiden Fällen

              Verzeichnen Sie zusätzlich einen Umsatzrückgang von durchschnittlich mindestens 30% in den Monaten September bis Oktober?

              • Überbrückungshilfe II & III

                Aufgrund Ihres Umsatzrückganges im Jahr 2020 konnten Sie bis 31. März 2021 Überbrückungshilfe II beantragen. Wenn Sie die Überbrückungshilfe II beantragt hatten, können Sie nur noch bis 31. Mai 2021 Änderungsanträge stellen.Aufgrund Ihres Umsatzrückgangs im Jahr 2021 können Sie Überbrückungshilfe III beantragen.

                Alle Informationen zu den Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung erhalten Sie auf
                Überbrückungshilfe II
                Überbrückungshilfe III

                Weitere Informationen finden Sie auf bmwi.de/coronahilfe.
              • Fixkosten im Rahmen der Überbrückungshilfe III

                Sie können nur eine Erstattung der Fixkosten im Rahmen der Überbrückungshilfe III beantragen.

                Alle Informationen zu den Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung finden Sie auf:
                Überbrückungshilfe III

                Weitere Informationen zu Corona-Maßnahmen finden Sie auf bmwi.de.
          • Ist Ihr Umsatz im Zeitraum April bis August 2020 in zwei zusammenhängenden Monaten um mindestens 50% gegenüber den jeweiligen Vorjahresmonaten zurückgegangen?

            oder

            Ist Ihr Umsatz in den Monaten April bis August 2020 um durchschnittlich mindestens 30% gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen?

            und in beiden Fällen

            Verzeichnen Sie zusätzlich einen Umsatzrückgang von durchschnittlich mindestens 30% in den Monaten September bis Oktober?

            • Überbrückungshilfe II

              Aufgrund Ihres Umsatzrückganges im Jahr 2020 konnten Sie bis 31. März 2021 Überbrückungshilfe II beantragen. Wenn Sie die Überbrückungshilfe II beantragt hatten, können Sie nur noch bis 31. Mai 2021 Änderungsanträge stellen.

              Alle Informationen zu den entsprechenden Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung erhalten Sie auf
              Überbrückungshilfe II

              Weitere Informationen finden Sie auf bmwi.de/coronahilfe.
            • Für die Corona-Hilfen der Bundesregierung sind Sie zum aktuellen Zeitpunkt nicht antragsberechtigt.

              Weitere Informationen finden Sie auf bmwi.de/coronahilfe.
        • Neustarthilfe

          Als Soloselbstständige/r ohne oder mit geringen Fixkosten können Sie die Neustarthilfe als Vorschuss für den Förderzeitraum Januar bis Juni 2021 beantragen.

          Alle Informationen zu den entsprechenden Corona-Hilfsprogrammen der Bundesregierung finden Sie hier:
          Neustarthilfe

          Weitere Informationen finden Sie auf bmwi.de/coronahilfe.

Start

Icon Fragezeichen
Akten Bilder Datepicker Download Drucken E-Mail Einfache-Sprache Externer-Link Facebook Filme Gebaerdensprache2 Home Image-Zoom Karten LinkedIn Menü Nach-oben Pfeil-Slider-links Pfeil-Slider-rechts Suche Teilen Toene Travel-Management Twitter Video Vordrucke-Antraege Webmail Xing Zeiterfassung dropdown iCal