Navigation

Wie erfolgt die Endabrechnung der Neustarthilfe?

Nach Ablauf der Antragsfrist Ende Oktober 2021 sind Sie als Empfängerin oder Empfänger der Neustarthilfe – falls Sie Ihren Antrag als Direktantrag gestellt hatten und bereits eine Bewilligung oder Teilbewilligung erhalten haben - dazu verpflichtet, bis spätestens 31. Dezember 2021 eine Endabrechnung zu erstellen (Ausnahme für Antragsbescheide mit Bewilligungen oder Teilbewilligungen, die ab dem 1. Dezember 2021 oder später ausgestellt wurden/werden. In diesem Fall gilt die in Ihrem Bescheid aufgeführte Einreichungsfrist der Endabrechnungserklärung). Sie erhalten im Frühsommer 2022 einen Schlussbescheid der für Sie zuständigen Bewilligungsstelle mit Informationen, ob und wie viel Sie zurückzahlen müssen. Bei fehlerhaften Angaben besteht seit 9. November 2021 die Möglichkeit, die Endabrechnung zurückziehen und komplett neu im Antragsportal einzureichen.

Seit 7. Dezember 2021 können auch Antragstellende, die ihren Antrag über prüfende Dritte gestellt haben, über die prüfenden Dritten eine Endabrechnung einreichen. Die Frist für prüfende Dritte endet am 31. Dezember 2022.

Die Frist für die etwaig anfallende Rückzahlung für die Neustarthilfe für Direktantragsstellerinnen und Direktantragssteller endet am 30. September 2022 und für diejenigen, die über prüfende Dritte Anträge gestellt haben, einen Monat nach Versand des Schlussbescheids. Die Rückzahlung können Sie erst nach der Schlussbescheidung der für Sie zuständigen Bewilligungsstelle vornehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Endabrechnung ausschließlich online eingereicht werden kann.

Erklärvideo: Wie erfolgt die Endabrechnung der Neustarthilfe?

Mehr erfahren
Akten Bilder Datepicker Download Drucken E-Mail Einfache-Sprache Externer-Link Facebook Filme Gebaerdensprache2 Home Image-Zoom Karten LinkedIn Menü Nach-oben Pfeil-Slider-links Pfeil-Slider-rechts Suche Teilen Toene Travel-Management Twitter Video Vordrucke-Antraege Webmail Xing Zeiterfassung dropdown iCal