Navigation

Wechsel der oder des prüfenden Dritten

Einleitung

Sollte die oder der prüfende Dritte einer antragsstellenden Person oder eines Unternehmens aus unterschiedlichen Gründen nicht länger zur Verfügung stehen, kann der Auftrag zur weiteren Betreuung der Anträge auch durch eine andere prüfende Dritte oder einen anderen prüfenden Dritten übernommen und bearbeitet werden. Voraussetzung ist, dass ihr oder ihm alle vorliegenden Informationen und Dokumente zur Verfügung gestellt werden.

Diesen Wechsel können Sie als neu beauftragte prüfende Dritte auf der Antragsplattform selbst beantragen. Dafür sind neben der Angabe der Steuernummer der antragstellenden Person oder des Unternehmens und der Daten der bereits eingereichten Anträge, eine unterzeichnete Vollmacht sowie ein Formular zur Mandatsübernahme einzureichen.

Die Dokumente erhalten Sie als prüfende Dritte auf der Antragsplattform. Es können jedoch auch eigene, aktuell ausgestellte Vollmachten genutzt werden.

Um die Mandatsübernahme zu beantragen, öffnen Sie auf der Antragsplattform den Bereich „Wechsel prüfender Dritter“ nach der Anmeldung.

Wechsel der oder des prüfenden Dritten

1. Klicken Sie auf den Menüpunkt „Wechsel beantragen“

2. Es öffnet sich eine Maske mit dem Titel „Antrag zum Wechsel des prüfenden Dritten“

Wechsel beantragen

3. Geben Sie die entsprechenden Daten der antragstellenden Person oder des antragstellenden Unternehmens an.

4. Im zweiten Schritt fügen Sie über den Button „Antrag hinzufügen“ alle Erstanträge dieser Person beziehungsweise dieses Unternehmens hinzu, für die Sie die Bearbeitung als prüfender Dritter übernehmen wollen. Geben Sie dabei die dazugehörigen Antragsdaten an, die Sie vom Antragsteller erhalten haben sollten.

Antrag hinzufügen

Jedes Förderprogramm kann nur einmal angegeben werden. Der Wechsel kann nur für eingereichte und nicht zurückgezogene Anträge beantragt werden.

Der Wechsel erfolgt immer auf Basis der Erstantragsnummer. Sollten zu einem Erstantrag beispielsweise auch Änderungsanträge oder IBAN-Änderungen vorhanden sein, werden diese ebenfalls in Ihre Verantwortung übertragen.

So können Sie für alle Anträge Ihrer Mandantin oder Ihres Mandanten gebündelt den Antrag auf Wechsel des prüfenden Dritten einreichen.

Sollten Sie für mehrere Unternehmen oder antragstellende Personen Anträge in Ihre Verantwortung übertragen wollen, müssen dazu separat Wechsel beantragt werden.

Wenn Sie alle Anträge hinzugefügt haben, klicken Sie auf „Fortsetzen“.

zugefügte Anträge

5. Im nächsten Schritt werden Ihnen zwei Dokumente zum Download bereitgestellt:

  • das Formular zur Mandatsübernahme
  • die Vollmacht Ihrer Mandantin oder Ihres Mandanten.

Beide Dokumente sind mit den von Ihnen angegebenen Daten vorausgefüllt. Diese müssen nun vervollständigt und jeweils von Ihnen (Formular) beziehungsweise von Ihrer Mandantin oder Ihrem Mandanten (Vollmacht) unterschrieben werden.

Formular Vollmacht

Nachdem Sie die Dokumente heruntergeladen haben, klicken Sie auf „Speichern“. Der Wechsel-Antrag wird zwischengespeichert und Sie können zu diesem Punkt zurückkehren, sobald die Unterlagen signiert vorliegen, um sie hochzuladen.

Auch andere Vollmachten, die Sie zur weiteren Betreuung der in den vorherigen Schritten genannten Anträge durch das Unternehmen beziehungsweise die Mandantin oder den Mandanten bevollmächtigen, können hier hochgeladen werden. Das Formular zur Mandatsübernahme kann allerdings nicht ersetzt werden.

6. Sobald Ihnen beide Dokumente unterzeichnet vorliegen, laden Sie diese an derselben Stelle wieder hoch. Dazu öffnen Sie den Wechselantrag aus der Tabelle „Offene Wechsel“ mit einem Klick auf die Wechsel-Nummer (beginnen mit „WDPR-“) oder auf „Wechsel bearbeiten“. Dort wird Ihnen wieder Schritt 3 („Formular & Vollmacht“) angezeigt. Klicken Sie dann auf den Button „Hinzufügen“ und wählen Sie die betreffende Datei aus.

Offene Wechsel

Für das Formular zur Mandatsübernahme nutzen Sie den Abschnitt „Laden Sie hier das ausgefüllte und unterschriebene Formular hoch“, für die Vollmacht den Abschnitt „Laden Sie hier die ausgefüllte und unterschriebene Vollmacht hoch“.

Hochgeladene Dokumente

Bitte beachten Sie: Die hochzuladenden Dateien müssen einen einzigartigen Dateinamen haben, der nicht den heruntergeladenen Dateinamen entspricht. Es ist nur gestattet, Dateien im PDF-Format mit jeweils maximal 10 MB Größe hochzuladen.

7. Im letzten Schritt haben Sie nun die Möglichkeit, alle angegebenen Daten noch einmal zu prüfen. Sollten Sie etwas korrigieren müssen, kehren Sie zu dem jeweiligen Bearbeitungsschritt zurück. Beachten Sie jedoch, dass dann gegebenenfalls auch die hochgeladenen Dokumente (siehe vorherige Schritte) angepasst und neu hochgeladen werden müssen.

Prüfen der Daten

Wenn alle Daten korrekt sind, klicken Sie auf den Button „Absenden“ und bestätigen Sie das Absenden mit einem weiteren Klick im Dialogfeld. Der Antrag wird dann an den Service Desk übermittelt.

Absenden

Wenn Ihr Wechsel-Antrag erfolgreich abgesendet ist, erscheint folgende Ansicht:

Antrag erfolgreich abgesendet

Ihr Antrag auf Wechsel des prüfenden Dritten wird an den Service Desk gesendet. Dort werden alle Daten auf Übereinstimmung mit den vorliegenden Förderanträgen geprüft.

In der Übersicht über Ihre eingereichten Wechsel können Sie den Status des Wechsel-Antrags verfolgen. Steht Ihr Wechsel-Antrag auf „In Prüfung“ steht die Bearbeitung durch den Service Desk noch aus.

in Prüfung

Wenn Ihr Wechsel-Antrag auf „Abgeschlossen“ steht, wurde bereits eine Entscheidung zum Wechsel getroffen. Dann erhalten Sie eine E-Mail, in der Ihnen die Entscheidung für alle ausgewählten Förderanträge Ihres Mandanten gebündelt mitgeteilt wird. Diese E-Mail enthält außerdem gegebenenfalls anfallendes Feedback zu Ihrem Wechsel-Antrag.

E-Mail

Sobald der Wechsel abgeschlossen ist, erhalten Sie je eine weitere separate E-Mail pro Förderantrag, die Ihnen die Zuständigkeit für den jeweiligen Antrag Ihres Mandanten bestätigt. Diese Information wird ebenfalls direkt an Ihre neuen Mandantinnen oder Mandanten sowie an die vorherigen prüfenden Dritten versendet.

E-Mail

Damit ist der Wechsel abgeschlossen und der in der E-Mail genannte Antrag ist nun in Ihrem Portal im entsprechenden Förderprogramm unter „Eingereichte Wechsel“ auffindbar.

Nachdem Sie den Wechsel-Antrag abgeschickt haben, ist keine Korrektur der Angaben mehr möglich. Der Service Desk wird aber alle Angaben und Dokumente auf Übereinstimmung prüfen. Sollte ein Fehler festgestellt werden oder Angaben fehlen, kann der Wechsel für einzelne Förderanträge abgelehnt werden.

Eine neue Antragstellung ist jederzeit möglich.

Es wird empfohlen, den Wechsel-Antrag für alle Förderanträge eines Mandanten gleichzeitig zu stellen, da die Schlussabrechnung nur von einem einzigen prüfenden Dritten gebündelt durchgeführt werden kann.

Solange Sie den Wechsel-Antrag noch nicht abgeschickt haben, können Sie Ihn jederzeit zurückziehen. Dazu öffnen Sie den Wechsel-Antrag über die Tabelle „Offene Wechsel“ im „Überblick“ und gehen mit dem „Zurück“-Button zurück zu Schritt 1 in der Bearbeitungsmaske. Dort kann mit einem Klick auf „Abbrechen“ der Wechsel-Antrag abgebrochen beziehungsweise zurückgezogen werden. Alternativ kann der Wechsel-Antrag mit Klick auf das Papierkorb-Symbol in der Tabelle „Offene Wechsel“ ebenfalls abgebrochen werden. Der Status des Wechsel-Antrags ändert sich und wird Ihnen dann nicht mehr angezeigt. Sie können den Wechsel-Antrag jederzeit neu stellen.

Wechsel abbrechen

Nachdem Sie den Wechsel-Antrag abgeschickt haben, ist kein Zurückziehen mehr möglich. Die Wechselanträge werden vom Service Desk genau geprüft und im Zweifelsfall abgelehnt. Sie können jederzeit einen neuen Wechsel-Antrag stellen.

Nach Einreichung Ihres Wechsel-Antrags prüft der Service Desk alle Angaben auf Korrektheit. Sollten Angaben fehlerhaft sein, wird Ihr Antrag abgelehnt.

Beispielhafte Fehler, die zur Ablehnung führen, können sein:

  • Die Antragsnummer stimmt nicht mit dem angegebenen Unternehmen/der angegebenen Person überein.
  • Die ausgewählten Förderanträge passen nicht zum angegebenen Unternehmen/der angegebenen Person.
  • Die Vollmacht/das Formular zur Mandatsübernahme stimmt nicht mit dem angegebenen Unternehmen/der angegebenen Person überein.
  • Die Vollmacht/das Formular zur Mandatsübernahme fehlt.

Eine Ablehnung Ihres Antrags hat nicht zwangsläufig zur Folge, dass ein Wechsel nicht stattfinden kann. In diesem Fall können Sie den Antrag mit korrigierten Angaben neu einreichen. In der Zusammenfassungs-E-Mail nach erfolgter Prüfung erhalten Sie ein Feedback dazu, weshalb der Antrag abgelehnt wurde, und können dementsprechende Korrekturen in einem neuen Wechsel-Antrag berücksichtigen.

Wenn Sie als antragstellende Person oder als Unternehmen Ihre Steuerberaterin oder Ihren Steuerberater wechseln möchten, geschieht die Beantragung des Wechsels über Ihre neuen prüfenden Dritten.

Sie sollten allerdings sicherstellen, dass der oder dem neuen prüfenden Dritten Ihre vollständigen Antragsunterlagen zu allen Förderprogrammen, Ihre Steuernummer oder die Ihres Unternehmens und alle weiteren Informationen vorliegen. Andernfalls ist ein Wechsel nicht möglich.

Des Weiteren müssen Sie als antragstellende Person eine Vollmacht zur Mandatsübernahme unterzeichnen, die Ihre neue Steuerberaterin oder Ihren neuen Steuerberater zur Übernahme der weiteren Betreuung Ihrer Anträge berechtigen.

Akten Bilder Datepicker Download Drucken E-Mail Einfache-Sprache Externer-Link Facebook Filme Gebaerdensprache2 Home Image-Zoom Karten LinkedIn Menü Nach-oben Pfeil-Slider-links Pfeil-Slider-rechts Suche Teilen Toene Travel-Management Twitter Video Vordrucke-Antraege Webmail Xing Zeiterfassung dropdown iCal